Kredite vergleichen sofort und schnell

Wer ist die SCHUFA?

Die Schufa ist die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung. Sie ist eine wirtschaftliche und private Wirtschaftsauskunft in Form einer Aktiengesellschaft. Banken, Handelsunternehmen und Dienstleister sollen vor Kreditausfällen durch Privatpersonen bspw. geschützt werden. Ca. 75 % der Deutschen sind durch die SCHUFA erfasst. Die SCHUFA recherchiert teileweise selber die Daten, dabei werden externe Systeme eingeschalten. Normalerweise liefern Banken und Dienstleistungsunternehmen Daten der Kunden zu. Daten aus öffentlichen Quellen beschafft sich die SCHUFA selber, z. B. Daten aus dem öffentlichen Schuldnerverzeichnis. Die SCHUFA speichert Daten wie Name, Geburtsdatum, Anschriften und die Informationen über Geschäftsbeziehungen.

Wie funktioniert die SCHUFA?

In der SCHUFA werden sowohl positive als auch negative Geschäftsbeziehungen vermerkt. Wenn Sie einen Kredit wünschen, wird zunächst die Kreditwürdigkeit überprüft. Dies geschieht mittels der SCHUFA. Die SCHUFA stellte den Banken einen Scorewert zur Verfügung. Der Scorewert bildet die Wahrscheinlichkeit ab, ob es zu einem Zahlungsausfall kommt. Somit kann jede Bank einschätzen, inwieweit sie ein Risiko eingehen möchte. Bei einem bonitätsabhängigen Kredit, werden meist unterschiedliche Zinssätze angeboten. Desto besser Ihre Bonität ist, desto niedriger wird der Zinssatz für den gewünschten Kredit. Doch wenn Ihre Bonität schlecht ist, wird der Kredit wahrscheinlich von vorherein nicht genehmigt.

Erhalte ich nur ein Angebot oder schließe ich direkt einen Vertrag?

Beim kredite vergleichen wird der Vertrag dabei nicht abgeschlossen. Erst wenn das Angebot unterschrieben und Sie mittels Personalausweis Ihre Identität nachweisen können, dann wird ein Vertrag rechtswirksam. Auch Gehaltsnachweise sind in der Regel dem unterzeichneten Vertrag beizufügen und werden an die Bank versandt. Dann wird die Bank eine Entscheidung fällen. Ist die Entscheidung positiv, erhalten Sie ein Duplikat des unterzeichneten Vertrages und die Kreditsumme wird nach wenigen Tagen auf Ihr Konto überwiesen. Nach einer Widerrufsfrist von 14 Tagen gilt der Vertrag dann als verbindlich.

Warum wird mein Kredit nicht bewilligt?

Wenn Ihr Kredit nicht bewilligt wurde, kann das viele Ursachen haben. In den meisten Fällen, liegt ein negativer SCHUFA-Eintrag vor. Da in diesem Fall das Ausfallrisiko höher ist, wird die Kreditwürdigkeit schlecht bewertet. Eine weitere Ursache kann sein, dass Sie schon mehrere Kredite haben, welche noch nicht komplett abbezahlt wurden. Bei solch einem Fall, sollten Sie über eine Umschuldung der Kredit nachdenken. Dadurch verbessert sich auch die Bonität, da nur noch ein Kredit zu tilgen ist. Die Banken gewähren keinen Kredit, wenn das Einkommen zu niedrig ist oder keine Sicherheiten vorhanden sind. In dem Fall ist es ratsam, einen weiteren Kreditnehmer mit einer guten Bonität an Land zu ziehen.

Gibt es auch Kredite ohne SCHUFA?

Ja, es gibt Kredite ohne SCHUFA-Abfrage. Allerdings sind diese mit Vorsicht zu genießen. Die Kreditsummen sind dann meist sehr niedrig und die Zinsen schlagen ordentlich zu Buche. In der Regel wird trotzdem eine Abfrage der SCHUFA gemacht und der Kredite-vergleichen im Falle eines negativen Eintrages abgelehnt. Außerdem sollten Sie bei solchen Krediten aufpassen, dass im Vorfeld keine Gebühren berechnet werden. Normalerweise vergeben Banken keine Kredite an Kunden, die nicht kreditwürdig sind. Wer allerdings über genug Sicherheiten verfügt oder einen weiteren Kreditnehmer mit ins Boot nimmt, könnte trotz negativer SCHUFA gute Karten haben.

Impressum